IMG_4484

Warum ich das Filofaxing aufgebe und was nun folgt

Seit ich im Januar wieder mit dem Filofaxing begonnen habe (mit dem Ziel endlich organisierter zu werden) sind eine Menge Sachen bei mir eingezogen. Ich habe viel Geld ausgegeben um ein organisiertes Leben zu führen und es so schön wie möglich zu gestalten. Etliche Washi Tapes, Stickers und Co. konnte ich nun mein nennen. Aber war das wirklich nötig? Seit einem Monat bin ich diese Frage am ausdiskutieren. Irgendwie kam es immer wieder zu teuren Bestellungen, da man ja doch noch das neue Washi Tape von dem und dem Designer bekommen muss und die eine liebe Dame das in ihrer Wochendeko verwendet hat. So oder so ähnlich lief das eigentlich immer ab. Jetzt wo ich einige Zeit über das Filofaxing nachgedacht habe ist mir einiges aufgefallen was mich stört bzw. was ich für meine Verhältnisse als unnötig erachte. Ihr müsst wissen ich liebe den Filofax Patent Nude noch immer, aber wir haben uns getrennt. Und so kam es dazu…

Warum ich das Filofaxing aufgebe

IMG_4484

Seit einigen Wochen oder Monaten sind auch in der Filofax Szene sowohl Travelers Notebooks, sowie die Bullet Journals angelangt. Beides interessiert mich. Inzwischen kann ich einen Midori Travelers Notebook in Passport Größe bereits mein Nennen, ein Bullet Journal wird auch bald geführt.

IMG_4456

Im Filofax hatte ich immer meine Probleme, erst ist es blöd wirklich nur einen Monats- und Wochenkalender darin zu verwenden, da war der Planner für mich zu dünn und nicht schön genug. Dann habe ich unzählig (unnötige) Listen begonnen. Für die einen sind evtl. Bücher-, Film- und Wunschlisten total wichtig, aber für mich nicht. Ich habe die Listen erstellt und im Endeffekt nie wirklich verwendet. Als nächstes kam hinzu das ich den Kalender nie mit außer Haus genommen hab. Er ist ja so hübsch, wenn da ein Kratzer drauf kommen würde, würde ich mich ewig ärgern, außerdem ist so ein Personal Planner für Unterwegs schon sehr wuchtig. Irgendwann kam hinzu, dass ich keine Lust mehr hatte die Wochen zu dekorieren, aber da ich das Gefühl hatte ich muss sie dekorieren, haben sie mir nicht mehr gefallen. Vielleicht kennt der ein oder andere diesen Kreislauf ja. Seit ich die Abendschule begonnen hab, ist der Filofax mir einfach nur noch nutzlos vorgekommen. Ich hatte in der Schultasche kein Platz um ihn mitzunehmen, und musste mir somit nochmal einen Kalender zulegen um Hausaufgaben und andere Termine einzutragen. So ist der süße TN Passport eingezogen. Ich hab mir erst gedacht ich führe ihn neben meinem Filofax, aber ich bin keine von denen die ihre Termine doppelt und dreifach einträgt. Dekorieren tu ich den Kalender dort auch nicht. Der einzige Nachteil sind meine unzähligen To Dos die dort keinen Platz finden (haben sie im Filofax aber auch nicht…) Nach ewiger Recherche und einigen Videos bin ich auf das Bullet Journal gekommen. Heute geht es für mich noch in die Stadt ein Leuchtturm 1917 Notizbuch kaufen und dann wird strukturiert geplant. Mit Highlightern und ohne viel Washi. Ein Großteil meiner Washisammlung ist bereits ausgezogen, der Rest wartet noch auf das genaue ausmisten. Der Planner geht morgen auf seinen Weg in ein neues zu Hause und somit verabschiede ich mich vom Filofaxing.

IMG_4457
Der Blog und auch mein Insta werden nicht aufgegeben, nur ein bisschen verändert. Ihr findet dort auch eine Verlosung, wo ich nochmal ein Teil meiner Restposten hergebe 🙂

Ich hoffe euch als leser behalten zu können und ihr begleitet mich Bei einem neuen versuch!

Liebste Grüße

Lara

 

8 Kommentare

  • Ich finde es super das du diesen Entschluss getroffen hast, genauso ging es mir auch vor ein paar Monaten, ich habe es auch aufgeben und stehe da voll hinter dir!
    Ich werde deinen Blog weiter verfolgen!
    Liebe Grüße Cucé

    • Hallo Cucé! Vielen Dank für deine Worte! Schön zu hören das du meinen Blog trotzdem noch verfolgst, freut mich 🙂
      Liebste Grüße
      Lara

  • Hallo, ich bin zufällig über Facebook hierher gestolpert. Mich hat der Titel deines Posts quasi magisch angezogen, denn ich suche momentan auch nach der Lösung für mich. Mein Travelers Notebook habe ich so gut wie fertig und mit einem Bullet Journal probiere ich es aktuell auch. Noch bin ich nicht wirklich sicher, was ich nächstes Jahr verwenden möchte. Klar ist aber, dass ich zumindest testweise mal vom Filofax weg will. So ne Phase hatte ich vor ein paar Jahren schon mal, als das Filofaxing noch unbekannt war. Ich fand den Planer zu groß um ihn immer mitzuschleppen. Mal sehen, wo mich die Phase diesmal hinführt. 🙂
    Schöne Grüße
    Suzu

    • Hallo Suzu, hört sich interessant! Ich bin gespannt ob das System des TN und des Bujos entwas für dich sind.
      Ich denke an sich gibt es solche Phasen immer wieder. Manchmal helfen sie ja einem noch kreativer zu werden 😉
      Liebste Grüße
      Lara

  • oh ja man gibt unendlich viel geld aus.. das gleiche denke ich irgendwie auch..aber dennoch macht es mich sooo glücklich..und ich mags dann auch bei insta zu posten..

    trotzdem sind da auch viele dinge die mich nerven.. zb was du schon erwähnt hast..das man keine lust aufs dekorieren hat.. ich bin so eine die eig. fast nie lust darauf hat..erst wenn ich anfange hör ich nicht auf bzw. dann gehts und mir machts spaß..aber ich muss mir erstmal im arsch treten. Ich hab auch nur ein Kalender (flow kalender) und das ist auch so eine art Erinnerungsbüchlein..also nichts mit planen und so.. ich mags einfach einzutragen was an dem und dem tag passiert ist oder auch bilder mit einzukleben..

    Nach dem lesen deines Postings überlege ich aber auch ob ich es nicht ganz sein lassen werde ? Und nur Dinge mache die mir auch Spaß machen. Zum Beispiel liebe ich es unheimlich gerne Tauschbriefe zu machen..botanik,vintage,gepresste blätter,blüten.. so schön anderen menschen eine freude bereiten zu können.. Komischerweise wenns um mich geht bzw. mein Travelersbook gestalten mag oder was eintragen mag dann ..ja dann hab ich irgendwie keine lust mehr oO

    und die washitapes..oh ja.. ich hab auch unendlich viel Geld schon dafür ausgegeben.. dein Posting macht mich nachdenklich xD

    • Das kenn ich, dass es einen glücklich macht es auf Instagram zu posten. Bei mir war es dann so, dass ich nur noch für Insta dekoriert hab :(`
      Ich finde man sollte da wirklich gut drüber nachdenken :)Tauschbriefe erstellen ist definitiv ein eigenes Hobby finde ich! Da nimmt man sich ja auch viel Zeit und Mühe 🙂
      Vielleicht hilft dir der Post ja 🙂
      Liebste Grüße
      Lara

  • Hab dich grad erst entdeckt und habe auch gerade meinen Ausflug zum bujo hinter mir. Und ja es war ein Ausflug. Ich habe es nun etwa 1 Jahr geführt und bin letztlich wieder beim Filo gelandet, weil mir das Bujo gerade in stressigen Zeiten viel zu aufwändig war. Wenn ich von 6-22 Uhr aus dem Haus bin, will ich mich nicht erst noch hinsetzen müssen um den folgenden Tag zu planen. Wochenübersichten müssen erst gezeichnet werden und alles in allem hat es mich irgendwann nur noch genervt. Ich hab verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, aber gerade für den Umgang mit langfristigen Terminen wo ich sehr viele hab, hab ich einfach kein für mich funktionierendes System gefunden. Daher bin ich nun wieder zurück zum Filo gezogen und bin froh meine Planer nicht verkauft zu haben. Allerdings dekoriere ich auch kaum noch, aber ich war damit ohnehin immer sehr zurückhaltend.

    • Interessant zu hören, dass Bujo am ende nichts für dich war. Ich kann mir gut vorstellen, dass es viel Zeit in Anspruch nimmt. Ich möchte das ganze ja ledeglich für meine To Dos verwenden. Termine plane ich in meinem Travelers Notebook. Da habe ich ein Kalender Heft drinne, das habe ich von Luiban und ist perfekt 🙂
      Danke für deinen Kommentar!
      Liebste Grüße
      Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *